Anreise
MMMYYYY
DD
Ändern
Abreise
MMMYYYY
DD
Ändern
Unsere neuen
Banketträume
Lichtdurchflutete, moderne Banketträume für erfolgreiche Tagungen und unvergessliche Festlichkeiten!

Radfahren

Im Radtour-Paradies
Die Region rund um Kupferzell und Hohenlohe ist ein Paradies für Radfahrer und Mountainbiker. Mit über 40 Radtouren bietet die Gegend ein sehr abwechslungsreiches Angebot für gemütliche Radtouren bis hin zu anspruchsvollen Mountainbike-Strecken. Unter anderem zählt der Kocher-Jagst-Radweg zu den beliebtesten Radtouren in Deutschland. Der "Klassiker" mit ca. 332 km Gesamtlänge, kann auf mehreren Radtouren in einzigartiger landschaftlicher Vielfalt geradelt werden. Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Erkundungstouren mit herrlichem Ausblick auf das umliegende Land.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Rundtour durch alle Facetten der Hohenloher Landschaft. Außergewöhnlich abwechslungsreiche und teilweise bergige Radtour durch verschiedene Landschaftsformen. Bäuerliche Kulturlandschaften wechseln sich ab mit romantischen Flusstälern und tief in die Landschaft eingeschnittenen Bachtälern, mit sanft welligen Hochflächen, artenreichen Mischwäldern und malerischen Weinbergen. Zahlreiche historische Städte und Ortschaften, Burgen, Schlösser und Residenzen laden zu einem Besuch ein.

Schwierigkeitsgrad: schwer

Die Buckelestour ist nichts für Ungeübte. Sie bietet aber einen schönen Überblick über die Topografie der Hohenloher Landschaft. Sie können die Tour an jedem Ort an der Strecke beginnen.Vom Kochertal geht es beispielsweise nach Kupferzell und steil auf den Balkon Hohenlohes Waldenburg. Nach der Anstrengung belohnt der Ausblick auf die Hohenloher Ebene. Über die Weinbaugemeinden Eschelbach über Michelbach am Wald gelangen Sie nach Pfedelbach und Öhringen.

Nach der anstrengenden Entdeckungsfahrt in Hohenlohe laden wir Sie ein, kulinarisches aus Hohenloher Küchen und Kellern zu genießen.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Tour führt Sie in vom Weinbau geprägte Orte an den Rand des Hohenlohekreises, zum Limes, auf die Hohenloher Ebene und zur höchsten Erhebung des Hohenlohekreises, Waldenburg. Die Abwechslung von sanften Schwingungen der Landschaft bis hin zu den tief eingeschnittenen Klingen und Bachläufen, verleihen der Gegend ihre unverwechselbare Schönheit. Sie sind auffällige Zeugnisse dafür, dass eben nur ganz begrenzt von der "Hohenloher Ebene" gesprochen werden sollte. 

Sehenswertes entlang der Tour:

  • Weinbaugemeinde Pfedelbach
  • Waldenburg
  • Künzelsau
  • Museum Würth
  • Bretzfeld
  • Öhringen
  • Neuenstein

Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Weg führt von der Innenstadt mit der Künzelsauer Bergbahn auf die Höhe in den Stadtteil Taläcker, 170 m höher als die Kernstadt. Von dort geht es abwechslungsreich in den Stadtteil Gaisbach, Sitz der Würth-Unternehmensgruppe mit dem gleichnamigen Museum. Im Museum Würth finden Ausstellungen zeitgenössischer und moderner Kunst im interessanten Wechsel statt. Museumsshop und Caféteria tragen zum angenehmen Aufenthalt bei.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Tour begleitet den Radfahrer durch das herrliche Hohenloher Land und folgt den Spuren des Adelsgeschlechts mit demselben Namen. Die Geschichte der Landschaft ist immer auch die Geschichte ihrer Bewohner, gleichgültig ob Adel, Handwerker oder Bauernstand. Die abwechslungsreiche Route zeigt davon viele beeindruckende Beispiele.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Der Kraichgau-Hohenlohe-Weg führt vom Kurort Bad Schönborn durch den sanft gewellten Kraichgau, in die Käthchenstadt Heilbronn im Neckartal, über die Hohenloher Ebene, dem Land der Burgen, Wälder und des Weins bis zum romantischen Rothenburg ob der Tauber.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Auf einem aussichtsreichen Rundwanderweg, der sich auf ca. 10,8 km erstreckt, genießen Sie die landschaftlichen Reize der Hohenloher Region und lernen interessante geschichtliche Fakten über Robert Gradmann, dem bedeutendsten Landeskundler im 19. Jahrhundert.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Traumhafte Ausblicke ins Kochertal und über das Hohenloher Land hält die Tour bereit und führt ringförmig um die Kreisstadt des Hohenlohekreises herum. Hochrangige Museen verleihen der Tour einen ganz besonderen Charakter.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Deutschlands großem Satiriker und Philosophen ist diese Tour gewidmet. Sie führt über die sogenannte Hohenloher Ebene sowie durch das unbekannte Salltal und präsentiert ein Land der Gegensätze. Einerseits zeigt sie die wirtschaftliche Stärke Hohenlohes und andererseits wird der Beweis für ein landwirtschaftlich geprägtes Landschaftsbild angetreten.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Abwechslungsreiche aussichtsreiche Tour mit wechselnden Bedingungen . Up- und Downhills, Trails, Schotter und Asphalt. Größtenteils abseits von Verkehr .

Newsletter abonnieren